Kuriose Rekorde aus der Welt des Fahrrads

Wer hat nicht schon mal von superteuren Fahrrädern gehört? Die meisten von uns zucken schon zusammen, wenn der Preis für ein neues Fahrrad die magische 1.000 Euro Hürde übersteigt. Aber welches ist oder war denn bisher das teuerste?

Fahrräder für Kinder, Jugendliche und Erwachsene kennt jeder, aber welches ist das größte, und wer hat es gebaut?

Eine ähnlich spannende Frage ist: Wie schnell kann man wohl mit einem Fahrrad fahren?

Drei Fragen, deren Antworten einem echt den Atem rauben.

Das teuerste der Teuersten

Wie sollte es anders sein, das mit Abstand teuerste Fahrrad der Welt wurde versteigert und erzielte einen Wahnsinnspreis von 500.000 US-Dollar, etwa 425.000 Euro. Das Bike gehörte dem siebenfachen Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong, der damit im Jahr 2009 zu seiner Siegerehrung kam. Bei dem Rad selbst handelte es sich um ein Rennrad der Marke „Trek“ aus der Modellreihe „Madone“, das vom „Young British Arts“-Künstler „Damien Hirst“ designed wurde und den Beinamen „Butterfly“ trägt. Ohne es genau zu wissen – zum Rumfahren wird dieses Fahrrad wohl niemand mehr benutzen.

Das größte Bike aller Zeiten

Dieser Rekord mit einem Fahrrad, das fast acht Meter lang und vier Meter hoch ist (genau 7,8 und 3,7), wird dem Deutschen Didi Senft zugeschrieben. Dieser eingefleischte Bike-Freak, der schon über 100 kurioser Fahrräder gebaut haben soll, gilt als einer der bekanntesten und verrücktesten Fahrraddesigner der Welt. Mit einem Teufelskostüm verkleidet begleitete er schon zahlreiche große Radrenn-Wettbewerbe wie die „Tour de France“ und den „Giro d´Italia“ und ist so als „Teufel der Tour“ bekannt geworden.

Schnell, schneller, am schnellsten

Der Rekord für das schnellste mit menschlicher Kraft angetriebene Fahrrad geht aufs Konto der Firma „AeroVelo“. Das Fahrrad namens „Eta“ erreichte im September 2016 eine Höchstgeschwindigkeit von sage und schreibe 144,17 km/h (ca. 89,5 mph) und übertraf damit den eigenen Rekord aus dem Vorjahr. Wer an Geschwindigkeitsbegrenzungen für Autos von 50 oder 100 km/h denkt, bekommt in etwa einen Eindruck, aber auch einen riesigen Respekt vor dieser Leistung.