Casinospiele und Radsportler – eine neue Werbefreundschaft

Wofür wird nicht alles im Sport geworben? Uhrenmarken, Fastfood, Soft-Drinks, Autos, Fluggesellschaften, Versicherungen, eigentlich für alles, was man verkaufen kann. Ob die beworbenen Firmen, Marken und Produkte noch in irgendeinem Sinn-Zusammenhang mit Sport oder dem Sportler selbst stehen, steht längst nicht mehr zur Debatte. Sollten Geschäft und Aktivitäten der Sponsoren von Sportlern nicht wenigstens in irgendeinem Sinn-Zusammenhang mit dem Sport oder Sportler stehen. So dürfte es z.B. äußerst schwierig sein, einen Radsportler zu finden, der sich bevorzugt von Fastfood und Soft-Drinks ernährt.

Wer bei einem Radrennen zusieht, liebt den Nervenkitzel und die Spannung, genau das, was bei allen Casinospielen im Vordergrund steht und für beste Unterhaltung sorgt.

Ohne das Glück des Außenseiters oder das Pech des Favoriten wären sportliche Veranstaltungen total langweilig. Wer fände es denn spannend, sich ein Radrennen anzusehen, wenn der Ausgang schon vorher feststeht? Wer bei einem Radrennen zusieht, liebt den Nervenkitzel und die Spannung, genau das, was bei allen Casinospielen im Vordergrund steht und für beste Unterhaltung sorgt.

Der Radfahrer als Teil des Nervenkitzels

Für gewöhnlich geht es in Radrennen um den einzelnen Radsportler. Natürlich gibt es auch Gruppen- und Mannschaftswertungen, aber wer kann denn heute noch mit Bestimmtheit die Nationalität von Eddy Merckx nennen? War er Franzose, Belgier oder vielleicht doch Luxemburger? Denken wir z.B. an Sportwetten, haben Casinospiele und Radsportler sehr viel miteinander zu tun. Die Radsportler sind es, auf die gewettet wird. Platz, Sieg oder ein bestimmtes Trikot, das sie gerade tragen. Sportwetten sind ganz sicher nicht das Hauptgeschäft von Spielbanken wie in Baden-Baden oder Monte-Carlo, denn das Geschäft von Casinospielen verlagert sich seit Jahren immer mehr ins Internet.

Warum das Sponsoring eines Radfahrers?

Amateur- oder Profiradfahrer sind wie alle Sportler auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Wenn also bereits ein kausaler Zusammenhang zwischen Radsport und Casinospielen besteht, warum sollte Casinospiel-Betreiber nicht auch Radsportler sponsern? Mit dem Erfolg des Radsportlers steigt das allgemeine Interesse für den Radsport sowie das Wetten in selbigem – eine gelungene Partnerschaft.